Martial Arts

Die Samurai und Ninja

Die Wurzeln meiner Verbindung mit Japan kommen aus dem karmischen das mir leider bis 2017 blockiert wurde durch Geistreisen zu erkennen wo die Vergangenheit ihre Wurzeln als Samurai haben und vieleicht als Schattenkrieger an den ich weniger glaube weil mich mit der Kunst des Hinterhältigen Mordes und Spionage nichts verbindet Die Samurai sind DIE MEISTER DES SCHWERTES Weltweit bekannt die einzigen die dem Gleichwertig sind und als Weltweit tödlichstes Kampfkunst System ist das Ninjutsu – Spezialisiert auf Spionage und Mord und wie dies im Film Bloodsport angesprochen wurde so auch von Bruce Lee alle Kampfstile in einem System vereinen um sich nicht zu begrenzen – so wie das professionelle Langzeitmeister des Martial Arts Kino sagen also Grossmeister wäre ein Film in der Realität des Kampfes sehr schnell am Ende wenn das Leben bedroht ist gibt es keine Aktions reichen Kämpfe die nur dazu gedacht sind zu unterhalten der Kampf wäre in wenigen Minuten bis Sekunden vorbei mit einem gebrochenen Gegner oder dessen Tod – so werden auch immer wieder die Schwert Künste  der Samurai und Ninja dadurch bewiesen wie extrem schnell und Kraftvoll mit einem Rasiermesser scharfem Katana Gegenstände durch schnitten werden – die Krieger galten alle in Zeiten ihrer Feinde als Unbesiegbar – das Schwert war die Seele des Samurai so wurde lange Zeit möglich wenn der Samurai sein Schwert verliert war dieser unbewaffnet und wenn diese nicht in der Nahkampf Technik ausgebildet waren Hilflos – so wurde das Akijitsu (Aikido der Kampf mit den Kräften und dem Gewicht des Gegners wie dies Steven Seagal zuletzt zeigte die Gegner Teilweise wie Streichhölzer zu brechen und herum fliegen zu lassen) Kobudo der Stockkampf das Nunchaku als eine der tödlichsten Stockwaffen mit Kette zwischen 2 Stäben bis zum 3 oder 4 Teiligen Nunchaku – dazu gelehrte das Tanto das Messer als Rasiermesser scharfe Kleinwaffe dazu und das Kurzschwert – es wurden auch einige Waffen die von den Ninja genutzt werden eingeführt dazu gehören Teilweise auch die Sai Gabeln – auch das ZEN artige Traning mit dem Langbogen war eine Waffe für Kriegszüge – was viele immer durcheinander bringt ist die Geschichte der Kampfkünste deren Wurzeln in der Verbreitung in den Shaolin Tempeln haben vor 5000 Jahren von dort bis nach Japan wodurch China und Japan stritten um die Herkunft des Ka ra Te Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen
In vielen Filmen werden Samurai so wie die Vergangenheit war als Charakter gezeigt die bei jedem falschen Wort Aggressiv wurden und sich zu tiefst beleidigt fühlten und provoziert dioes als Verletzung der EHRE ausgelegt haben was oft dazu führte in Schreckensherrschaft durch negative Saumurai den der sie angeblich beleidigt hat oder provoziert zu töten – dazu reichte es schon laut und Aggressiv die Meinung zu erwidern – in späteren Zeit und in anderen Clans galt es als Ehre auch zu verstehen Fehler nicht als Aufgabe des Lebens zu sehen mehr als Aufgabe diese zu korrigieren es galt damit auch als Stärke und Ehrenvoll Fehler zu gestehen und zu korrigieren was die starre Denkweise Japans offenbart hat – das Ende der Samurai war die Einführung von westlichen Werten und den Verrat ihrer wahren Kultur sowie das vernichten durch die Armeen der Vertragspartner der Kaiser wie dies der Film Last Samurai zeigte – die Soldaten waren meist den Samurai unterlegen in der Kriegskunst wurden damit durch Kanonen und Maschinengewehre gleich der indigenen Kriegerbünde vernichtend geschlagen

Kampfkunst Kampfsport und Filme

Meine erste Bewunderung war durch die Filme von Bruce Lee und einen Schulfreund der Kampfkunst begann in dem Fall Ninjutsu – es gab mehrere Film Arten der Martial Arts sei dies Samurai Filme Chuck Norris Ninja Filme die meisten davon Unrealistisch was in den Filmen auch Anteilig zu sehen ist – denn wie Grossmeister oder einfach nur trainierte Meister und Stuntman sagen – gäbe es den realen Kampf so die Aussage von Bruce Lee Jet Li Chuck Norris Donnie Yen um nur wenige zu nennen oder den berühmten Ninja Sho Kosugi – in der Realität wäre ein Kampf ums Überleben in Sekunden vorbei – da gibt es keine Show Effekte eines Kampfes – im Kampfsport ist das Ziel Kondition und Wettkämpfe berühmt werden Gürtel Prüfungen Pokale und ich bin sicher die wenigsten Landesmeister würden in Lebens bedrohenden Situationen Meister bleiben – wenn in dem Kontakt Kampftraining nicht nur harte Schläge Tritte und Waffenabwehr trainiert wird wobei Stöcke und Messer das wichtigste ist – lernst du das nicht ist ein Messer Angriff auch durch einen rasenden völlig untrainierten Bürger der wie eine Nähmaschine auf dich einsticht TÖDLICH –  Du musst schnell sein voraus sehend schnell reagieren jede Bewegung auch wenn du sie nicht voraus siehst Blitz schnell reagieren – In den Filmen werden Szenen mehrfach trainiert und durch geprobt – auch Bruce Lee hatte wie seine Kollegen Glas Flaschen von Angreifen verfehlt – Kampfkunst und Kampfsport sind 2 verschiedene Welten Kampfkunst wurde zur Verteidigung im Ursprung von den Shaolin Mönchen begonnen – das Ziel ist den Geist zu schärfen den Körper zu stählen und zu trainieren in der Shaolin Schule wie bei den Ninja wurde der Körper zum Schild und zur Waffe gemacht – Steven Seagal wurde von vielen Meistern verflucht wegen seiner brutalen Lehre der ich dagegen Recht gebe denn Akido ist von einer Samurai Kampfkunst zum Kampfsport mutiert – das Akijitsu das zum Aikido wurde dient im Kampfsport einem geistigen Weg – dem Gesetz den Gegner nicht zu verletzen mit dessen Angriff die Waffe zu bilden – Steven Seagal folgt dem alten Weg – Wenn dein Gegner nicht ablässt brich ihn damit der dich nie wieder belästigt und hilft das auch nicht dann zerstöre ihn – WENN DU NICHTS MEHR HAST WENN DIR ALLES GENOMMEN WURDE WAS BIST DU BEREIT ZU GEBEN so das Zitat den Drachen und Tiger zu leben wenn deiner Familie geschadet wurde – also schlage zu und vernichte den Feind – Wenn dein Feind keinen Respekt vor dir hat warum solltest Du ihn respektieren noch mehr warum wenn der dich töten will und sein Leben selbst ohne jede Ehre ist – EIN SAMURAI WÜRDE EINMAL WAS SAGEN DANN ZUSCHLAGEN DAMIT DER FEIND ES NIE WIEDER WAGT denn es gibt auch uneinsichtige Idioten die begreifen es erst wenn sie geschlagen wurden  – Fakt ist in den meisten Fällen auf der Strasse werden euch keine Meister begegnen – auch wenn euch das schwarz magische Angreifer die euch den ganzen Tag mit Drohungen voll labern enreden wollen die selbst nichts drauf haben –  ein wahrer Meister als Kampf-Kunst Schüler der gelernt hat die Gesetze der Ehre und weis wer er ist weis was zu tun ist – jemand dagegen als Kämpfer der das Ziel hat sich ständig zu messen oder andere zu verprügeln hat nichts gelernt außer zu lernen um sich zu prügeln – so wie das die Idioten in alten Zeiten taten so dumm auch Bruce Lee war – los gehen um sich zu messen – Kampfsport dient nur dem Wettkampf dem EGO und dem Pokal